Rechtsanwalt Xanten Fachanwalt Anwalt Rechtsanwälte Fachanwälte Kanzlei

Rechtsanwalt Xanten

Kontaktdaten:

Sonsbecker Straße 27
46509 Xanten
Tel: 02801/70700
Fax: 02801/70701

Bürozeiten:

Mo.-Do.    8:30 - 12:30
                14:00 - 18:00
Fr.              8:30 - 14:00
sowie nach Vereinbarung

Steuerstrafrecht

Unter dem Begriff des Steuerstrafrecht versteht man für gewöhnlich die Normen der §§ 370 ff. der Abgabenordnung (AO). Ergänzt werden diese durch die Regelungen der Strafprozessordnung (StPO)Kernvorschrift des Steuerstrafrechts ist § 370 AO, der den Tatbestand der Steuerhinterziehung regelt.

Dieser umfasst im Wesentlichen die Abgabe falscher oder unvollständiger bzw. die Nichtabgabe steuerlich relevanter Erklärungen gegenüber dem Finanzamt. Die Tat kann daher durch aktives Tun oder Unterlassen begangen werden, sofern im Ergebnis zu geringe Steuern festgesetzt werden.

Kenntnis erhält das Finanzamt  bzw. die dortige Straf- und Bußgeldsachenstelle (BuStra) im Regelfall durch Anzeigen Dritter (oft anonym durch Partner nach einer Trennung, entlassene Arbeitnehmer oder Nachbarn). Aber auch Betriebsprüfungen sowie Kontrollmitteilungen während der Betriebsprüfung bei Dritten können ein Ermittlungsverfahren in Gang setzen. Selbstverständlich können auch schlicht dem Sachbearbeiter beim Finanzamt Angaben z. B. in der Einkommensteuererklärung auffallen und ein solches Verfahren in Gang setzen. Häufig kommt es dann zu Ermittlungsverfahren durch Befragung des Steuerpflichtigen oder gar Hausdurchsuchungen.

Liegt der Finanzbehörde ein Verdachtsmoment in Bezug auf Steuerhinterziehung vor, leitet sie zudem ein Steuerstrafverfahren ein. Auch wenn sich der Anfangsverdacht bestätigt, kann das Verfahren jedoch mit oder ohne Geldauflage eingestellt werden, ein Strafbefehl ergehen oder zum strafrechtlichen Hauptverfahren kommen. Wichtig ist zu wissen, dass der Verdächtige nicht nur umfangreiche Aussage- und Zeugnisverweigerungsrechte hat, sondern sich auch gegen sonstige Maßnahmen wie Hausdurchsuchungen und Sicherstellungen weheren kann, wenn er rechtzeitig einen spezialisierten Rechtsanwalt mit seiner Interessenwahrnehmung beauftragt. An dieser Stelle ist dem Verdächtigen daher dringend anzuraten einen kompetenten Steuerstrafverteidiger zu Rate ziehen, um schwerwiegende Nachteile zu vermeiden.

Sollten Sie hierzu oder zu anderen Fragen haben, können Sie jederzeit einen Termin vereinbaren. In allen Fragen des Steuerrechts werden Sie bei uns durch einen Fachanwalt für Steuerrecht bereut.

Ansprechpartner

Rechtsanwalt Daniel Ingendahl
(Fachanwalt für Steuerrecht)